Eröffnung des Repair-Café Haslach

Nach Offenburg, Kehl und Lahr wird nun auch in Haslach ein Repair-Cafe für die ganze Raumschaft eingerichtet. Die Eröffnung findet am Samstag den 23. September um 14 Uhr in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses in der Mühlenstraße 6 statt. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Das  Projekt wird getragen von der BUND-Ortsgruppe Mittleres Kinzigtal und von Naturkost Kiebitz e.V.  und wird unterstützt von der ev. Kirchengemeinde Haslach, vom Weltladen Haslach und dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Ortenaukreises. 

Nach dem Motto: „Zusammen reparieren statt alleine wegwerfen“ bietet das Repair-Cafe die Möglichkeit zum gemeinsamen Reparieren von defekten Gebrauchsgegenständen wie  Elektrokleingeräte, Fahrräder, Textilien oder Spielzeug. Ehrenamtliche Helfer, die über Reparatur-Kenntnisse verfügen, helfen den Besitzern der Gegenstände bei der Reparatur. Eventuelle Wartezeiten kann man in einem geselligen Rahmen bei Kaffee und Kuchen überbrücken. Wenn man an der Reihe ist, lässt man sein Gerät reparieren bzw. legt unter Anleitung von Fachkundigen selbst Hand an. Es soll keine Konkurrenz zu den hiesigen Handwerksbetrieben sein, sondern Hilfe zur Selbsthilfe. Nicht alles kann wiederhergestellt oder repariert  werden, aber meist gehen die Besucher mit reparierten Artikeln und neuen Kenntnissen nach Hause. Das Ganze ist kostenlos. Zur Deckung der Kosten freuen sich die Veranstalter aber über jede Spende.
 
Das Projekt, als Alternative gegen die Wegwerfmentalität und Schnelllebigkeit unserer Konsumlandschaft, soll dazu beitragen, dass Dinge länger genutzt werden können und dadurch Müll vermieden wird. Die Produktion von Konsumgütern benötigt Energie und wertvolle Rohstoffe. Wenn wir sparsam damit umgehen, werden es uns die folgenden Generationen danken. Genau aus diesen Gründen unterstützt auch der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Ortenaukreises die Einrichtung von Repair-Cafes. Den Veranstaltern sind auch die sozialen Aspekte wichtig. Mit ihrer Initiative wollen sie den sozialen Zusammenhalt vor Ort fördern und dazu beitragen, dass Reparieren wieder selbstverständlich im Alltag wird.
 
Geplant ist, dass das Repair-Café  in der Regel einmal im Monat am 3. Samstag (außer August und Dezember) in der Zeit  von 14 – 17 Uhr in den Räumen des ev. Gemeindehauses stattfindet. Die nächsten Termine: Samstag 21.10. und Samstag 18.11.2017. Weitere Helferinnen und Helfer für den Reparaturbereich und für Kaffee- und Kuchenbewirtung sind jederzeit willkommen.  Das können Fachleute oder auch engagierte Laien mit Reparatur-Kenntnissen sein. Sie müssen sich nicht dazu verpflichten, an jedem Treffen teilzunehmen.  Wer Interesse an diesem sinnvollen Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz hat oder seine Kenntnisse einbringen möchte, kann sich gerne bei den Veranstaltern melden.