Saisonauftakt der Klosterkonzerte am 24. Juni mit dem „Lodos Trio“

Zum Saisonauftakt der Haslacher Klosterkonzerte am Sonntag, den 24. Juni um 20 Uhr, gastiert in der Klosterkirche das in Zürich und Offenburg beheimatete Lodos Trio. Das 2011 gegründete Trio mit Betül Ayaydin (Klavier), David Goldzycher (Violine) und Rebekka Hartmann (Violoncello) entwickelte sich in der Zeit seines Bestehens zu einem homogenen Kammermusikensemble.

Sein Name „Lodos“ bedeutet Südwind und steht für die Leichtigkeit, Wärme und das Temperament des Ensembles. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland fanden beim Publikum begeisterten Anklang. Auf dem Programm stehen das eingängige Klaviertrio in C-Dur von W. A. Mozart, Schostakowitschs tief tragisches Trio Nr. 2 und Dvoraks volkstümliches, in böhmischer Tradition gehaltenes »Dumky«-Trio.
Mozarts Klaviertrio in C-Dur entstand in der Zeit zwischen der Hochzeit des Figaro und dem Don Giovanni. Und man hört es dem lebhaften Trio an, denn es klingt nach großer Oper: die drei Instrumente haben sich viel zu erzählen von Liebe, Sehnsucht, Schmerz und Leidenschaft.
Im Jahr 1944 starb Schostakowitschs Freund Iwan Sollertinski. Am Tag danach setzte sich der Komponist hin und begann zu dessen Andenken das Klaviertrio in e-Moll zu komponieren. Zur Trauer um den Freund mischte sich zusätzlich noch Not und Elend der Kriegszeit mit ein.
Dvoraks „Dumky-Trio“ gehört zu den beliebtesten Werken der Kammermusik. Gleich nach seiner Entstehung 1891 wurde es begeistert aufgenommen. Dazu beigetragen hat sicherlich die böhmische Volksmusik, die Dvorak in seinem Trio verarbeitet hat.
Kirchenöffnung ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 14 €, nur Abendkasse.

(created on 12. June 2018)