Haslach meldet guten Erfolg auf der Südwestmesse in Villingen – Schwenningen

Tagestouristische Werbung wichtiger Bestandteil des Marketingmixes der Tourist Information

„Die Messe war sehr gut, wir hatten einen hohen Prospektabsatz und zahlreiche Beratungsgespräche, die größtenteils sehr intensiv waren“, so das kurze Fazit von Werner Müller vom Haslacher Tourismusbüro. Die neuntägige „Südwestmesse“ auf dem Schwenninger Messegelände, eine der größten Verbrauchermessen im Land, wird von den Haslacher Marketingfachleuten hoch geschätzt. Schon 1999 war man zum ersten Mal in „VS“, damals noch mit dem losen Zusammenschluss einiger Kinzigtalgemeinden. Seit Jahren betrachtet Haslach die Messe nun auch als wichtigen Bestandteil des Marketingmixes im Rahmen der Stadtmarketingarbeit: „Die Messe ist wichtig für unsere tagestouristische Werbung, liegt deren Einzugsbereich doch fast komplett in dem für uns relevanten Kundengebiet für Ausflügler“, konstatiert deshalb auch Martin Schwendemann als der für Stadtmarketing zuständige Amtsleiter. Die neuntägige Messe, die am vergangenen Sonntag endete, stellt hohe Ansprüche an die Standbesatzung, denn zusammen mit den Auf- und Abbautagen gilt es für 11 überlange Messetage qualifiziertes Standpersonal zu stellen. Dieses Jahr war neben allen Mitarbeitern der Tourist-Information auch erstmals eine Auszubildende der Stadtverwaltung, Lisa-Marie Mauer, dabei. Mit Bergwerksführer Karl Heinz Hund (Photo) konnte auch das Thema „Segen Gottes“ gut abgedeckt werden. Und auch die Kooperation mit dem Gastgewerbe klappte hervorragend, denn zwei volle Messetage wurden von „Mosers Blume“ übernommen.

(created on 11. June 2018)