Sonderführung mit Dr. Andreas Megerle in Schnellingen am „Tag des Geotops“, Sonntag, den 15. September

Seit August ist Schnellingens Besucherbergwerk „Segen Gottes“ um eine Attraktion reicher: am Bergwerksparkplatz beginnt die „GeoTour Haslach“, die natürlich das  Motto „Zu Haslach gräbt man Silbererz...“ als Titel hat.

Die 3,6 Kilometer lange Tour folgt sichtbaren Bergbauspuren im Gelände rund um „Segen Gottes“: Gesteine der Region, ein bergbaulich genutzter Hohlweg, Schachtpingen, Zeigermineralien, aber auch ergänzende Themen wie die landwirtschaftliche Nutzung damals und heute sind am Weg erlebbar. Schilder wird man allerdings vergeblich suchen, denn das Konzept, das Dr. Andreas Megerle zusammen mit dem Naturpark Schwarzwald und der Tourist Information von Haslach im Kinzigtal entwickelt hat, verzichtet ganz bewusst auf „Blech in der Kulturlandschaft“. Stattdessen orientiert sich der Weg an gegebenen Pfaden und eine reich bebilderte Broschüre (samt QR Code Angabe der Wegekarte fürs Smartphone), zeigt den interessierten Geo-Freunden die Themen mundgerecht und spannend. Vertiefend kann sogar eine „GeoBox“ mit Gesteinsproben und die Broschüre „GeoKompakt“ mit Basiswissen über die regionalen GeoTouren am Bergwerk erworben werden. Die Broschüre liegt kostenlos am Bergwerk und in der Tourist Information aus.

Am 15. September, dem bundesweiten Tag des Geotops, ist nun Gelegenheit, alles über die „Haslacher GeoTour“ aus erster Hand zu erfahren: um 10.30, 13.00 und 15.30 Uhr bietet der Geologe Dr. Andreas Megerle kostenlose Führungen auf dem Pfad an. Treffpunkt zur Führung ist der Parkplatz des Besucherbergwerkes. Die Tour führt über unterschiedliche Wege und Pfade, dauert ca. 2 Stunden und ist auch für Kinder und Jugendliche geeignet.
 
Die Personenzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich bei der Tourist Information Haslach bis zum Donnerstag, 12. September unter 07832/706-172
 
 

(Erstellt am 04. September 2019)