Großer Markttag am Samstag, den 14. August in der Haslacher Altstadt

Landfrauen - Sommermarkt mit lokalen Produkten vom Feinsten
Kinderflohmarkt im Sommerspaßprogramm findet parallel stattVerein macht Kuchen „to go“ zugunsten der Flutopfer

Zum großen Landfrauenmarkt am Samstag, den 14. August in der Haslacher Altstadt haben sich die Landfrauen des Ortsverbandes Haslach wieder eine Menge guter Dinge einfallen lassen. An zahlreichen großen Verkaufsständen werden in der Vorderen Hauptstraße und am Marktplatz rund um den Rohrbrunnen an diesem Samstag ab 8 Uhr hochwertige landwirtschaftliche Produkte angeboten, bei denen natürlich auch und gerade die jahreszeitlich-sommerlichen Produkte im Vordergrund stehen werden: Dekoration, Blumensträuße, Butter, Eier, Bauernbrote und Weckle, Dosenwurst, Schinken, und Hefezöpfe, Marmeladen, Gelees, Honig, Holzdekorationen, Essige, Öle, Würzpasten, Seifen und Salben, Liköre und Schnäpse werden wie so oft ihre Abnehmer finden. Kuchen gibt es von den Landfrauen des Haslacher Landfrauenvereins, dieses Mal sogar für einen ganz wichtigen Zweck, denn der Erlös wird komplett den Flutopfern gespendet. Pandemiebedingt wird auf den Kaffeeausschank und Sitzgelegenheiten verzichtet, doch die Vorstandschaft hofft auf viele Kunden, die für den guten Zweck „Kuchen to go“ kaufen Haslachs großer Wochenmarkt findet auch am Landfrauenmarkt in gewohnter Weise statt. Der alljährliche Kinderflohmarkt im Rahmen des Sommerspaßprogrammes fällt ebenfalls auf den Termin des Landfrauenmarktes, so dass gleich drei bunte Märkte Haslachs Fachwerkaltstadt einnehmen werden. In lockeren Abständen stellen wir die Marktbeschickerinnen vor, heute Monika Mayer aus Schweighausen. Monika Mayer hat am Geisberg ihre Heimat und dort in dem Nebenerwerbsbauernhof „Mayer´s Lädele“ aufgebaut. Schon von Kindesbeinen an übt sie sich in der Kunst des Kränzebindens. Als Schulmädchen vor über 50 Jahren hat sie bereits der Oma geholfen, die für Gärtnereien Kränze auf Bestellung in Heimarbeit band. Mit geübten Händen und vor allem einem sicheren Auge und einer großen Experimentierlust verwandelt sie alles, was der heimische große Garten, aber auch Feld, Wald und Wiese hergeben zu kunstvollen Schmuckkränzen. Dabei achtet sie natürlich auf das jahreszeitlich Gefragte, so sind ihre herbstlichen Hortensienkränze recht beliebt. Für den Sommermarkt der Landfrauen hat sie einige Schmankerl parat, so auch einige frisch arrangierte „Silbertalerkränze“. Tiefgrüner Kirschlorbeer, leuchtendes Ährengelb, echter Lorbeer wird ebenso verarbeitet wie das freundliche Grün des Bohnenstrohs oder gemischte Kräuterkränze. Das Sortiment für Haslach hat die sympathische „Ganzjahresfloristin“ mit Gartenblumensträußen nochmals extra ergänzt.