Pfarrgemeinderatswahl

Online- und Briefwahl zur Stimmabgabe als Alternativen Erzbischof trifft weitere Maßnahmen mit Blick auf Ausbreitung des Coronavirus
 

Wer in der Erzdiözese Freiburg bei der Pfarrgemeinderatswahl seine Stimme abgeben möchte, muss dies online oder per Briefwahl tun. Dies hat der Freiburger Erzbischof, Stephan Burger, am Freitag, 13. März 2020, beschlossen. Ursprünglich war am 22. März 2020 eine Präsenzwahl geplant. Diese wurde abgesagt. 
Per Mausklick oder Brief wählen gehen 
Das Geschehen im Zusammenhang einer Präsenzwahl bedeutet nicht nur ein erhöhtes Ansteckungsrisiko für die Wählenden, sondern auch in besonderer Weise für  die Mitglieder von Wahlvorständen.
Die Absage der sogenannten Präsenzwahl war daher geboten. Gerade über die 2020 erstmals – neben der Briefwahl – eröffnete Möglichkeit der Online-Wahl ist jedoch eine aus-reichende Möglichkeit der Teilnahme an der Wahl sichergestellt.
Bereits seit dem 8. März und noch bis Freitag, 03. April 2020, 18.00 Uhr, können die Wahlberechtigten online ihre Stimme unter www.ebfr.de/pgr-wahl2020 abgeben
Daneben hat Erzbischof Burger beschlossen, die Frist zur Abgabe der Briefwahlunterlagen bis zum 05. April 2020, 12.00 Uhr zu verlängern. 
Die öffentliche Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses durch den Wahlvorstand erfolgt am Sonntag, 05. April 2020 um 14.00 Uhr im Pfarrbüro, Goethestraße 6, 77716 Haslach im Kinzigtal. 
Liebe Katholikinnen und Katholiken, 
nutzen Sie ihr Wahlrecht und schenken Sie den Kandidierenden ihr Vertrauen. Dies ist Grundlage und Motivation für deren zukünftige, engagierte Arbeit im Pfarrgemeinderat unse-rer Seelsorgeeinheit Haslach. 
Eine hohe Wahlbeteiligung zeugt von Ihrem Interesse an einer zukunftsfähigen Weiterent-wicklung unserer Seelsorgeeinheit. Über Ihre Unterstützung und das Vertrauen freuen wir uns!