Ausbau der Testmöglichkeiten durch interkommunale Kooperation

„Ich freue mich sehr und ich bin stolz darauf, dass unter uns Bürgermeisterkollegen gelungen ist, durch eine Bündelung der örtlichen Kräfte den Bürgerinnen und Bürgern der gesamten Raumschaft Haslach an sechs Tagen in der Woche eine Möglichkeit zu bieten, in einem offiziell anerkannten Testzentrum einen Corona-Schnelltest zu erhalten.

Dadurch bleiben die bereits etablierten Test-Strukturen vor Ort nicht nur erhalten, sondern die Testzentren in den einzelnen Kommunen werden durch die Ausweitung des zu testenden Personenkreises auch deutlich aufgewertet. Diese Kooperation ist ein gelungenes Beispiel, wie interkommunale Zusammenarbeit funktioniert“, so Haslachs Bürgermeister Philipp Saar stellvertretend für die Raumschaft Haslach. Die Bürgermeisterin und Bürgermeister der Raumschaftskommunen haben sich darauf verständigt, dass ab kommender Woche die Testzentren in Haslach, Fischerbach, Mühlenbach, Hofstetten und Steinach von allen Bürgerinnen und Bürgern der Raumschaft in Anspruch genommen werden dürfen. Dadurch wird erreicht, dass die Bürgerinnen und Bürger an sechs Tagen in der Woche eine Testmöglichkeit in Anspruch nehmen können. Hiervon profitieren nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, sondern besonders für die örtlichen Friseurbetriebe ist die Ausweitung der Testmöglichkeiten ein wichtiger Schritt hin zu einem geregelten Betrieb. Denn gemäß den aktuell gültigen Corona-Regeln ist ein Friseurbesuch nur möglich, wenn ein aktueller negativer Corona-Schnelltest nachgewiesen wird, der von einer offiziellen Stelle durchgeführt wurde. Diese Maßnahme hilft somit nicht den Bürgern sondern auch den vielen Betrieben vor Ort.