Grabenlose Kanalsanierung ab 13.09. in der Kernstadt Haslach – Verkehrsbehinderungen

Die Firma Jeschke Umwelttechnik aus Stutensee wird im Auftrag der Stadt Haslach Arbeiten zur grabenlosen Kanalsanierung in der Kernstadt in Haslach durchführen.Die Sanierungsmaßnahme ist in zwei Abschnitte gegliedert, Abschnitt 1 wird in 2021 realisiert, der zweite Abschnitt im Frühjahr 2022

Baubeginn ist vorgesehen am Montag, 13. September, die Gesamtmaßnahme dauert voraussichtlich bis Mai 2022. Insgesamt werden rund 1.150m Kanal und 40 Schächte saniert.  Bei der regelmäßigen Inspektion der Entwässerungskanäle wurden Schäden an Leitungen und Kanalschächten festgestellt. Die Sanierung erfolgt überwiegend im grabenlosen Bauverfahren mittels der sogenannten Schlauchliningtechnik. Dabei wird ein mit Harz getränktes Glasfasergewebe in das Rohr eingezogen, mit Druckluft aufgeblasen und mit Hilfe von UV-Licht ausgehärtet. Im Ergebnis erhält man ein komplett neues Rohr im Rohr. Die seitlichen Anschlüsse werden mittels Robotern angeschlossen. Für die Sanierung sind mehrere verschiedene Arbeitsgänge nötig, die zum Teil von unterschiedlichen Fahrzeugen ausgeführt werden. Daher werden die Abschnitte mehrfach - zum Teil mit zeitlichem Abstand - bearbeitet werden.Die Sanierungsarbeiten erfolgen von den Schächten aus, wobei die Sanierungsfahrzeuge an den Schachteinstiegen aufgestellt werden. Hierdurch kann es teilweise zu Einschränkungen oder Behinderungen kommen. Durch das gewählte Verfahren, kann auf Aufgrabungen in der Innenstadt weitestgehend verzichtet werden. Lediglich in der Hauptstraße muss ein Teilstück in offener Bauweise ausgetauscht werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich Anfang 2022 ausgeführt werden. Die Anwohner der betroffenen Sanierungsabschnitte (siehe beigefügten Lageplan) werden jeweils rechtzeitig von Firma Jeschke informiert, so dass z. B. Fahrzeuge rechtzeitig aus Garagen ausgeparkt werden können. Die Stadt Haslach bittet die Anwohner und Besucher für die möglichen Behinderungen um Verständnis.  Stadtbauamt Haslach

(Erstellt am 11. September 2021)