Bürgermeister begrüßt „Raum für Kinder“ am Kanoneplatz

Eine neue Einrichtung durfte Bürgermeister Philipp Saar zusammen mit Hauptamtsleiter Adrian Ritter und Stadtbaumeister Clemens Hupfer begrüßen. Die „Raum für Kinder gGmbH“, die in Haslach bereits den Waldkindergarten mit zwei Gruppen betreibt, hat innenstadtnah eine weitere Kinderkrippe eröffnet.

Seit März betreut Tanja Maier am Kanoneplatz in den Räumen des ehemaligen Computergeschäfts PSE, das bekanntlich in die Firma Elektro Prinzbach integriert wurde, die neue Krippe mit insgesamt derzeit zwei Erzieherinnen. Die Räumlichkeiten sind für eine Kindergartengruppe mit bis zu 10 Kindern eingerichtet. Die betreute Altersstufe ist „von ein bis drei Jahren“; Eltern können wählen zwischen einem Betreuungsumfang von mindestens 3 bis zu 5 Tagen. Bei der Besichtigung war auch Marko Kaldewey, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der „Mehr Raum für Kinder gGmbH“ persönlich anwesend. Die gemeinnützige Gesellschaft betreibt neben Haslach insgesamt 15 Einrichtungen in Baden mit Schwerpunkten auch im Raum Emmendingen und im Elztal.
 
Die Vertreter der Stadt Haslach waren alle sehr angetan wie gemütlich und gleichzeitig pragmatisch die Räume eingerichtet sind: die vorhandenen Raumkapazitäten wurden optimal und sehr ansprechend ausgenutzt. Bürgermeister Philipp Saar zeigte sich ob der neuen Einrichtung hoch erfreut, konnte doch auf diese Weise auch ein Leerstand im Einzugsgebiet der Innenstadt auf innovative Weise vermieden werden.