Luxemburger Ehepaar hält Haslach seit nunmehr 65 Jahren die Treue

Ein ganz besonderes Ereignis durfte Bürgermeister Philipp Saar zusammen mit Haslachs Tourismusleiter Werner Müller in „Mosers Blume“ zu Schnellingen feiern.

Die Eheleute Juliette und Robert Dunkel aus Walfertingen in Luxemburg waren sichtlich überrascht als Bürgermeister Saar zum Kaffeekränzchen mit der Familie Moser kam. Anlass war die 65 jährige Treue des Gästeehepaars zu Haslach. Es war ein Zufall, dass die Familie Dunkel im Jahre 1954 zum ersten Mal nach Haslach fuhren, denn eigentlich sollte die Hochzeitsreise viel weiter weg gehen. Doch die anstehende Übernahme einer Bäckerei und Cafés verhinderte dies und auf eine Empfehlung von Bekannten landeten sie schließlich in Haslachs Rebstock. Genau können sich die Dunkels noch an das damals neu erbaute Freibad erinnern. Schon seit 1989 sind sie nun dem Hause Moser treu und kommen trotz des hohen Alters und dank der Tochter, die sie fährt, jährlich noch gerne nach Haslach. Durch die langjährige Verbindung und schon längst familiäre Beziehung der Gäste zur Familie Moser gab es jüngst auch einen Gegenbesuch der Familie Moser samt Seniorchefin Maria Moser in Luxemburg. Bürgermeister Philipp Saar dankte mit Blumenstrauß, Geschenkkorb und der Haslacher Chronik für die 65-jährige Treue. Für den „Fahrdienst“ überreichte er ebenso der Tochter Betty, die mit Lebensgefährte Marcel Scholz die Eltern begleiten, einen Blumenstrauß. Andreas Moser schloss sich den Dankesworten an und überreichte seitens Mosers Blume einen Geschenkkorb mit Aufenthaltsgutschein, den die Dunkels sichtlich erfreut entgegennahmen.
 
Foto v.l.n.r. Hoteliers Ingrid und Andreas Moser, Robert Dunkel, Tochter Betty Dunkel, Juliette Dunkel, Seniorchefin Maria Moser, Marcel Scholz und Bürgermeister Philipp Saar freuen sich über die schöne und gelungen Ehrung