In Haslach wird heute wieder der Xaveritag gefeiert

Zwei Jahre hinweg war nun die Tradition, am Vorabend des 03. Dezember den Xaveritag zu feiern, durch die Pandemie unterbrochen und nun wird er heute wieder gefeiert. Eingeläutet wird dieser Haslacher Festtag mit einer Eucharistiefeier in der Mühlenkapelle, welche um 19.00 Uhr beginnt und welcher Pfarrer Michael Lienhard vorstehen wird. Dass gerade in der Mühlenkapelle diese Feier stattfindet, das hat seinen Grund in der Tatsache, dass die einst bestandene Franz Xaverius Bruderschaft dort unter Leitung der Kapuziner ihren Versammlungs- und Gebetsort hatte.

Mit dem Heiligen Franz Xaver ehrt die Kirche einen der größten Missionare des 16. Jahrhunderts, der ihm den Titel „Apostel Indiens und Japans“ zu sein eingebracht hatte. Nach der kirchlichen Feier treffen sich dann alle, die auf den Namen Xaver, Franz Xaver oder Xaveria getauft sind, ab 20.00 Uhr im Gasthof „Ochsen“ zur weltlichen Feier, zu welcher ganz selbstverständlich das traditionelle Heringessen ohne Besteck ebenso gehört wie das traditionelle Xaveritagslied. Die Namenstagsfeier, die 1883 durch den damaligen Kanonenwirt Xaver Thoma gegründet worden war wird inzwischen seit schon über zwanzig Jahren von Franz Xaver Giesler als amtierender Xaveritagspräsident geleitet. Heute gibt es zur Unterhaltung auch einen Lichtbildervortrag zum Thema “Alt Hasle zwischen Herbst und Winter“. Franz Xaver Giesler freut sich auf einen wieder gut besuchten Gottesdienst und eine schöne unterhaltsame Namenstagsfeier.