Kinzigtal-Radtour

Stadt - Land - Fluss

Radlerin mit Bollenhut
Rast vor dem Haslacher Rathaus

Der Kinzigtal-Radweg besticht durch seine Wegführung in einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft, durch schmucke Fachwerkstädtchen, durch den Anblick stolzer Burgen und alter Klöster und den kaum zählbaren traditionellen Schwarzwaldhöfen rechts und links des Weges. Von Freudenstadt bis Offenburg hat er eine Länge von ca. 95 Kilometern.

Hier finden Sie die Karte und weitere Informationen zum Kinzigtal-Radweg von Freudenstadt bis Offenburg.

Unser Tipp: Beginnen Sie in Alpiersbach und fahren von dort talabwärts. Ab Alpirsbach sind Sie unten auf dem Talboden und ab Alpirsbach ist alles asphaltiert.  Nach Alpirsbach am Beginn der Tour oder nach Alpirsbach zurück nach der Tour kommen Sie mit der Ortenauer S-Bahn, diese fährt im Stundentakt durch das komplette Kinzigtal.

Der Kinzigtal-Radweg ist eingebettet in ein nationales und internationales Radwegenetz: Enztalradweg, Murgtalradweg, Rheintalradweg und der Europaradweg Offenburg - Molsheim ins Elsass sind nur einige Verbindungen, wie sie Fernradfahrer gerne nutzen. Der Kinzigtalradweg ist auch Teilstrecke des mit 844 km längsten Radwegs in Baden-Württemberg, des Radwegs entlang der Deutschen Fachwerkstraße.

Infobroschüre: Kinzigtal-Radweg

Kinzigtal Radweg-Broschüre

Hier bestellen Sie die kostenloste Infobroschüre mit Informationen und Wegskizze zum Kinzigtalradweg.


Fahrrad Vermietung

Fragen Sie zuerst mal bei Ihrem Übernachtungsquartier nach. Oft haben die Vermieter Fahrräder, die sie gerne  Ihren Gästen zur Verfügung stellen.  Ansonsten können Sie in Haslach-Schnellingen beim Hotel und Restaurant Mosers Blume nachfragen oder in der Tourist Informatione in Hofstetten. Beide Stellen verleihen tageweise E-Bikes.


In Haslach können Sie an folgenden Stellen Ihre E-Bikes aufladen:

Alle Haslacher Stationen dienen auch als Abgabestation von Leihfahrrädern und E-Bikes, die Sie bei der Firma "Schmidt-Bikeshop" in Haslach geliehen haben.